Sonntag, 29 November 2020

Aktuelles

Tätigkeitsbericht 2019/2020 Ausblick auf 2021

Im Frühjahr dieses Jahres konnte aufgrund der Corona-Pandemie keine Mit-gliederversammlung durchgeführt werden. Die aktuelle Lage und die deshalb wieder verschärften Verhaltensregeln haben nun dazu geführt, dass es in diesem Jahr leider überhaupt keine Versammlung geben kann.
Als Ersatz für die Berichterstattung in der Mitgliederversammlung möchten wir Ihnen/euch auf diesem Weg die Ereignisse in den Jahren 2019 und in dem bald zu Ende gehenden Jahr 2020 schildern. Einen Ausblick auf das Jahr 2021 geben wir Ihnen/euch ebenfalls.

Es ist uns zunächst wichtig mitzuteilen, dass die Kassenprüfung für das Jahr 2019 ohne Beanstandung erfolgt ist. Die offizielle Genehmigung wird in der nächsten Mitgliederversammlung im kommenden Jahr nachgeholt.

Zum 31.12.2019 hatte der Verein unverändert 57 Mitglieder.

Förderung von Nachwuchssportlerinnen und -sportlern:

    2019

  • Vier Kanuten erhielten einen Zuschuss von je 150 € für die Teilnahme an einem Warmwasserlehrgang in Le Temple.
  • Eine Kanutin und drei Kanuten wurden mit je 300 € bei der Finanzierung der Teilnahme an der U23-Europameisterschaft in Racice unterstützt.

     2020

  • Da in diesem Jahr wegen Corona keine Meisterschaften stattfinden konnten, haben wir lediglich bei einer Lehrgangsfinanzierung eine Kanutin mit 300 € unterstützen können.

Ausblick auf 2021

Wenn es die Corona-Pandemie hoffentlich zulässt, werden wir bei einem normalen Verlauf der Wettkampfsituation im kommenden Jahr mit zunehmenden Anfragen rechnen müssen. Ebenso ist es offen, ob der DKV 2021 in der Lage sein wird, die Kosten für die Olympic Hope Games wieder zu übernehmen. Da der DKV die Teilnehmerkosten bei Meisterschaften unterhalb der A-Kategorie seit zwei Jahren nicht mehr trägt, werden wir uns auch hier wieder engagieren. Hierauf müssen wir uns vorbereiten und werden auf der nächsten Mitgliederversammlung eine Erhöhung des Jahresbeitrags vorschlagen.
Im Haushaltsplan für 2021 werden wir daher das Fördervolumen erhöhen.

Mit den zur Verfügung stehenden Geldern können wir die beschriebenen steigenden Förderwünsche mittelfristig nicht befriedigen, wenn es uns nicht gelingt, weitere Mitglieder und vor allem Sponsoren zu gewinnen. Wir hoffen sehr, dass die Spendenfreude nicht nachlässt und wir auch in Zukunft Nachwuchs-sportlerinnen und -sportler unterstützen können.

Wir bitten deshalb unsere Mitglieder, uns hier weiter aktiv zu unterstützen und uns auf mögliche Finanzierungsquellen hinzuweisen.

Diesen Bericht schließen wir mit einem erneuten herzlichen Dank an unsere Mitglieder und Spender.

Der Vorstand

Wuppertal, im Oktober 2020

Kontakt

Förderkreis Kanu-Rennsport NRW e.V.
Wolfgang Hanemann
Wettinerstr. 63
42287 Wuppertal

0202-555253
info@foerderkrs.nrw
0175-2086157

Zum Kontaktformular

 

Unsere Partner

Kanu NRW LogoIMAS

Lettmann

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.